Die Newton Bar – Szene direkt vor der Haustür

Wo: Charlottenstraße 57, 10117 Berlin-Mitte
Öffnungszeiten: Sonntag-Donnerstag von 10:00-03:00 Uhr, Freitag und Samstag von 10:00-04:00 Uhr

Berlin. Wer ein wahrer Aficionado von Herzen ist, der findet seine Leidenschaft meistens nicht nur in dem Rauchen einer guten Zigarre, sondern auch in Kultur und Kunst. Ein perfektes Abendziel ist darum die Newton Bar mitten im Herzen von Berlin. Hier dreht sich alles um den berühmten Aktfotografen Helmut Newton, dessen Bilder an den Wänden der Bar angebracht und eindrucksvoll in Szene gesetzt wurden. Insgesamt besitzt die Bar den weltweit größten Privatbesitz an einer Newton-Fotosammlung. Der berühmte Fotograf findet sich aber auch in den Getränken wieder. Eigenkreationen wie der „Absolut Newton“ finden sich auf der Cocktailkarte wider und ehren den Künstler auf ganz besondere Weise.

Zwei Bilder von Helmut Newton - Links bekleidete Frauen, rechts nackte Frauen

Entsprechend ihrer Ikone ist die Bar äußerst stilvoll und leicht verrucht eingerichtet. Die Gäste sitzen dementsprechend nicht auf gewöhnlichen Barstühlen, sondern auf roten Ledersesseln, die zum zurücklehnen und genießen der Kunst einladen.

Auch die Getränkekarte kann sich sehen lassen. Neben den gewöhnlichen Klassikern, wurden spezielle Cocktails entworfen, die nur in der Newton Bar erhältlich sind. Aber auch für Whiskey Liebhaber ist die Bar ein empfehlenswertes Ziel. Neben Whiskey wird auch Whisky angeboten – die Barbesitzer beweisen sich als Kenner der besten Sorten unter den einzelnen Marken des Wassers des Lebens.

Aber natürlich kommt auch das Angebot an Zigarren nicht zu kurz. Allerdings setzt die Bar ausschließlich auf kubanische Marken, dabei besonders auf die Cohiba, da diese sich unter Kennern als Spitzenmarke bewiesen hat. Das Angebot könnte trotzdem etwas umfangreicher sein, das besondere Ambiente entschädigt aber problemlos für diesen kleinen Fehler.

Kommentare