Die Zigarre in Zahlen

Als Zigarrenraucher weiß man, was Genuss ist. Man lehnt sich zurück, entspannt und kann den stressigen, teilweise zu ernsten Alltag hinter sich lassen.

 

Ab und an kann es aber auch mal interessant werden, sich intensiver mit Zahlen und Statistiken zu beschäftigen – auch in seiner Freizeit. Denn auch zur Zigarre lassen sich so einige Fakten zusammensuchen, die man so vielleicht noch gar nicht gehört. Also genießen Sie ein paar interessante numerische Fakten zur Zigarre – während Sie am besten selbst eine Havanna rauchen.
Balkendiagramm

  • 1541 wurde die erste Zigarrenindustrie in Kuba gegründet
  • In Kuba werden im Jahr durchschnittlich 263,5 Millionen Zigarren hergestellt
  • Die größte rauchbare Zigarre ist mit 48 Zentimetern und einer Rauchdauer von 6 Stunden die Santa Clara Magnum
  • Die teuerste Zigarre der Welt kostet 375 € pro Stück.
  • Die längste gedrehte Zigarre ist 81,8 Meter – sie ist allerdings nicht rauchbar
  • Die Zigarre Casa Blanca Jerobam hat ein Ringmaß von 66
  • Die kürzeste, zum Verkauf hergestellte Zigarre ist die Bolivar Delgado mit 3,8 Zentimetern
  • Der teuerste begehbare Humidor der Welt kostet über 12 Millionen $ und befindet sich in der Villa von Michael Jordan
  • Mark Twain rauchte 300 Zigarren im Monat
  • 1000 Tabaksamen passen in einen Fingerhut
  • Geübte Torcedores können 120 Zigarren am Tag drehen
  • Maschinen zur Zigarrenherstellung produzieren etwa 15 bis 200 Stück pro Minute
  • 730.000 Menschen konsumierten im Jahr 2013 in Deutschland Zigarren
  • In Deutschland gibt es nur noch 1 Hersteller von Kautabak – er befindet sich in Witzenhausen
  • Im Jahr 2006 wurde eine bereits angerauchte Zigarre von Winston Churchill für 365 Britische Pfund verkauft
Noch mehr Fakten rund um die Zigarre gefällig? Dann testen Sie doch Ihr Wissen mit unserem:

Kommentare