Dupont ‒ Deutschlands beliebtester Feuerzeughersteller

Mann zündet sich eine Zigarre mit einem Streichholz anDie mit Abstand bekanntesten und beliebtesten Feuerzeuge in Deutschland kommen aus dem Pariser Hause S.T. Dupont. Der französische Hersteller kann auf eine lange und traditionsreiche Geschichte mit vielen namhaften Kunden wie Humphrey Bogart, Jackie Kennedy oder Audrey Hepburn zurückblicken. Heute hat Dupont in Deutschland einen Marktanteil von 75 Prozent im Bereich der Luxusfeuerzeuge.

Der Weg zur Edelmarke

Die Historie des Luxusgutherstellers begann vor über 140 Jahren, als Simon Tissot Dupont in Paris eine Werkstatt für Lederwaren gründete: Hochwertige Koffer, Aktentaschen und Reiseutensilien wurden hier fabriziert. 1890 fertigte Dupont bereits erste Reisetaschen eigens für Kaiserin Eugénie, der Frau Napoleons III. Zu den Feuerzeugen kam Dupont durch den Großauftrag des Maharadschas von Patiala aus dem Jahr 1941: Er bestellte 100 Minaudière-Unterarmtaschen mit chinesischem Lack und einem robusten Goldfeuerzeug im Inneren für jede seiner Gemahlinnen.

Das erste Dupont-Benzinfeuerzeug auf dem deutschen Markt erschien im Jahr 1941. Durch die schlechte Verfügbarkeit von Rohmaterialien während des Krieges, wurde es seinerzeit noch aus Aluminium gefertigt, fand aber schnell Liebhaber. 1952 wurde das erste Gasfeuerzeug zum Patent angemeldet, das auf den Namen “Linie I” hörte. Es war recht robust, strahlte trotzdem einen unnachahmlichen Charme aus. Das Modell “Linie II”, welches 1977 folgte, fiel vom Design her deutlich feiner, filigraner und schmaler aus. Sein hervorstechendstes Merkmal war der helle “Kling”-Ton, der beim Öffnen entstand. Dieser Klang ist es auch heute noch, der ein Dupont-Feuerzeug so einzigartig macht.

Es folgte die “Linie D”, welche wieder deutlich kompakter und rustikaler ausfiel und 1985 auf dem deutschen Markt eingeführt wurde. Weitere Erfolgsmodelle folgten, die unter anderem auf die Namen “Gatsby”, “Urban” und “x.tend minijet” hörten. Mittlerweile kann man die Feuerzeuge aus dem Hause Dupont in nahezu jedem Feuerzeug-Shop kaufen.

Dupont ‒ nicht einfach nur ein Feuerzeug

Die massiven Dupont-Feuerzeuge sind aus einem einzigen Messingblock gearbeitet, einer Legierung aus Kupfer und Zink. Dieser Block bildet auch den Gastank. Nach Fertigstellung des Tanks wird er zusammen mit über 60 Einzelteilen in Handarbeit zum Feuerzeug zusammengefügt. Anschließend erfolgt die Veredlung der Oberflächen mit Guillochendekor, der versilbert, vergoldet, mit Platin- oder Palladium beschichtet, mit China-Lack oder sogar mit Brillanten versehen wird.

Doch Dupont wäre nicht solch ein beliebter Feuerzeughersteller, wenn das Unternehmen seinen Kunden keinen besonderen Service bieten würde. So besteht die Möglichkeit, ein Feuerzeug zu personifizieren. Das bedeutet, dass der Name, eine Widmung, das Familienwappen oder gar ein Firmenlogo in den China-Lack des Feuerzeugs eingelegt werden können. So findet man in den Feuerzeugen auch immer ein passendes Geschenk, das individuell gestaltet werden kann und so zu einem Unikat wird. Und dies dürfte nicht nur passionierte Raucher erfreuen, sondern auch alle anderen Personengruppen. Denn ein Feuerzeug kann man immer gebrauchen.

Doch was ist ein Feuerzeug ohne das richtige Zubehör. Auch bei Dupont hat man dies erkannt und liefert seit jeher passendes zu den eigenen hochwertigen Feuerzeugen. So sollte ein Dupont Feuerzeug grundsätzlich nur mit einem speziellen Feuerzeuggas betrieben werden, das einzig von Dupont hergestellt und angeboten wird. Dieses ist speziell auf die Dupont-Feuerzeuge abgestimmt und der Nutzer kann sich einer gleichbleibend hohen Qualität seines Feuerzeugs erfreuen.

Neben passenden Feuersteinen, bietet Dupont zudem auch Verschlüsse und Reibräder an, damit man Teile an seinem edlen Anzünder stets austauschen oder ersetzen kann. Ein Service, den kaum ein anderer Hersteller bietet.

Kommentare